30.04.2021

Nationale VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes überarbeitet

Das Foto zeigt eine Person im Arztkittel, die mit einem dicken schwarzen Stift das Wort Diabetes auf eine durchsichtige Fläche schreibt.
Foto: iStock.com/Michail_Petrov-96

Die Themen medikamentöse Therapie und partizipative Entscheidungsfindung in der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) zu Typ-2-Diabetes sind überarbeitet worden. Neu ist ein Fahrplan, nach dem behandelnde Ärzte mit ihren Patienten realistische Ziele festlegen sollen, die zur individuellen Lebenssituation der Patienten passen. Können diese Ziele nach mehreren Monaten nicht erreicht werden, bietet die Leitlinie ein strukturiertes Vorgehen für Ärzte an, um Barrieren im Alltag der Patienten zu ermitteln und abzubauen. Auch Empfehlungen zur Medikamentengabe wurden aktualisiert. Die NVL werden vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin erstellt und weiterentwickelt. Das Programm steht unter der Trägerschaft der Bundesärztekammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften.