08.07.2021

KV Bayerns: Niederlassungsförderung ausgeweitet

Foto: istock

Angesichts drohender Unterversorgung hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns ihr Programm zur Förderung von Niederlassungen erweitert: Insgesamt neun neue Planungsbereiche mit drohender Unterversorgung wurden in das Programm aufgenommen. Zur Verbesserung der hausärztlichen beziehungsweise ambulant fachärztlichen Versorgungssituation bezuschusst die KV Bayerns Niederlassungen oder Praxisübernahmen mit bis zu 60.000 Euro. Für die Errichtung einer Zweigpraxis werden einmalig 15.000 Euro, für die Anstellung einer Ärztin oder eines Arztes bis zu 4.000 Euro pro Quartal zur Verfügung gestellt. Interessierte Medizinerinnen und Mediziner können sich auf folgender Website näher informieren: https://www.kvb.de/praxis/finanzielle-foerdermoeglichkeiten/regionale-finanzielle-foerderungen/ (hes)

 

 

Das könnte Sie auch interessieren